So leben Lehrer/innen leichter!
Planungs-, Organisations- und Lehrmittel
 

ABACO 20 mit Zahlen, rot-blau, Zähl- und Rechenrahmen

  • 96052
    • Drehkugeln, beschriftet mit den Zahlen 1-20
    • zum Addieren und Subtrahieren sowie Zählen, Ergänzen und Vergleichen
    • auch zur Selbstkontrolle bei Aufgaben nutzbar
ab 10,50 € *
Menge Stückpreis
bis 4 12,95 € *
ab 5 11,50 € *
ab 10 10,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager, Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Produktbeschreibung
ABACO 20 mit Zahlen, rot-blau, Zähl- und Rechenrahmen

Den beliebten und bewährten Zähl- und Rechenrahmen Abaco gibt es auch mit aufgedruckten Zahlen. Als selbstkontrollierende Zwanzigertafel eröffnet dieses Modell eine unerschöpfliche Vielfalt an spielerischen Übungsmöglichkeiten.

Die Kugeln der Zehnerreihen sind abwechselnd in rot und blau, die Rückseite ist grau. Mit einer kleinen Fingerbewegung nach rechts lässt sich jede Kugel in eine graue Kugel verwandeln und der Zahlenwert ist nicht mehr sichtbar. So kann die Orientierung im 20er Zahlenraum geübt werden, die Reihenfolge der Zahlen oder Rechenaufgaben können selbstständig kontrolliert werden.

 

Der Zähl- und Rechenrahmen kann von 1-2 Kindern gleichzeitig verwendet werden.

Da die Kunststoff-Kugeln in den Rahmen eingelassen sind, können sie nicht verloren gehen.

 

Die Zähl- und Rechenrahmen sind stapelbar und können dadurch platzsparend aufbewahrt werden.

Mit Anleitung und Anwendungsbeispielen.

 

  • Drehkugeln, beschriftet mit den Zahlen 1-20
  • zum Addieren und Subtrahieren sowie Zählen, Ergänzen und Vergleichen
  • auch zur Selbstkontrolle bei Aufgaben nutzbar

 

Maße: ca. 21,5 x 6,5 x 2 cm

Maße Kugeln: ca. 14 mm ø

Zur näheren Information (Zitat Wikipedia):

Ein Abakus (Mehrzahl Abakusse oder Abaki) ist ein einfaches mechanisches Rechenhilfsmittel. [...]
Je nach Ausführung wird auch die Bezeichnung Zählrahmen oder Rechenrahmen verwendet. [...]
Der Abakus ist eines der ältesten bekannten Rechenhilfsmittel und vermutlich sumerischen Ursprungs. Der erste Abakus tauchte etwa zwischen 2700 und 2300 v. Chr. auf und war eine Holz- oder Tontafel, die in Spalten unterteilt war, wobei jede Spalte eine Stelle im sumerischen Sexagesimalsystem repräsentierte. Auf diese wurden gleichgroße Steine aus Ton oder kurze Schilfrohre gelegt. Die Sumerer erkannten, dass das Rechnen auf Linien oder Spalten effizienter war als mit verschiedenartigen Rechensteinen, bei denen die Größe oder Form die Poisition im Zahlensytem angab. Mehr dazu ...

Quelle: Wikipedia, Abakus (Rechenhilfsmittel)
https://de.wikipedia.org/wiki/Abakus_(Rechenhilfsmittel) (13.01.2020)

 

Achtung: Warnhinweis

 

Kunden kauften auch
Zuletzt angesehen
Maximale Zahl der Zeichen für dieses Eingabefeld erreicht